Wachstum und Zellteilung
Die Amöbe wächst, indem sie aus der Nahrung körpergleiche Stoffe aufbaut und in ihr Plasma einlagert.
Ist eine bestimmte Größe erreicht, tritt sie in ein Ruhestadium ein und beginnt sich zu teilen.
Zunächst teilt sich der Zellkern (Mitose), dann verengt sich der Zellkörper, so dass zwei neue, selbstständige Wesen entstehen.
Die Mutterzelle geht vollständig in den Tochterzellen auf; es bleibt keine Leiche zurück.
Einzeller sind potenziell unsterblich!


 Umfrage
Pisa II: Deutsche Schüler belegen im weltweiten Leistungsvergleich einen mittleren bis schlechten Platz. An Deiner Schule herrscht...
totales Chaos
alter Lehrplan
Stundenausfall
Bildungsparadies
Diktatur der Lehrer
Selbstständiges Lernen

 


[nach oben]